Fakultät II – Leben & Besitzen - Freie Universität Oberhausen
FREIE UNIVERSITäT OBERHAUSEN

FAKULTäT II – LEBEN & BESITZEN

In Zeiten des fortschreitenden Strukturwandels in vielen Ruhrgebietsstädten hat auch Oberhausen mit vielen Problemen zu kämpfen. Der immer schneller werdende technische Fortschritt und das Absterben vieler alter In- dustriezweige haben zu einer gewissen Orientierungslosigkeit geführt, welche sich tief in das Bewusstsein der Bewohner gefressen hat. In Zeiten wie diesen bekommt der Begriff „Heimat“ nochmal eine besondere Bedeutung, vor allem wenn man miterleben kann, wie die Lebensqualität seit Jahren stagniert und der Fortschritt an unserem Zuhause vorbeizuziehen scheint.

Angesichts maroder Infrastruktur und fehlenden Geldes stellt sich immer öfter die Frage, ob man der Stadt nicht auch persönlich unter die Arme greifen kann, um sie zu verschönern, bunter zu machen und nachhaltiger zu gestalten. In unserer Fakultät wollen wir uns die Frage stellen, wem die Stadt eigentlich gehört und was wir als Bürger*innen unternehmen können, um unser alltägliches Umfeld attraktiver zu gestalten.

Können wir der Stadt unseren Stempel aufdrücken, um sie in einem positiveren Licht erscheinen zu lassen? Und wenn ja, wie gehen wir das an? Zu diesem Zweck bieten wir euch drei sehr unterschiedliche Seminare an.

Welche das sind? Alle Infos hier im kommentierten Vorlesungsverzeichnis.

Auf eure Einschreibung (formlos unter uni@kitev.de) freuen sich:

Sarah, Julia, Markus, Boris, Simon, Aaron.St & Gäste

P.S.: Erstes Treffen des Urban Gardening Seminars am 10.4. um 18 Uhr im Unterhaus!

LEBEN & BESITZEN: WEM GEHöRT DIE STADT?